Die Geschichte des Herrngartencafés

Der Herrngarten ist die „gute Stube“ für die Darmstädter und eine grüne Lunge im Herzen der Stadt. Dieser größte und älteste Park Darmstadts entstand bereits im 16. Jahrhundert, durch die Zusammenführung drei größerer und mehrerer kleinerer Gärten. Die Landgräfin Karoline veranlasste 1766 die Umwandlung in einen englischen Park. 1811 öffnete Großherzog Ludwig I. den Herrngarten der Bevölkerung und seither ist er ein beliebtes Ausflugsziel. Bei der Umgestaltung zum Volkspark wurde 1927 erstmals ein Café in einem barocken Gartenhaus eingerichtet. Es fiel den Kriegszerstörungen zum Opfer.

 

Unser heutiges Herrngartencafé wurde 2003 an historischem Standort als Neubau wiedereröffnet.

 

In Darmstadts grüner Oase wollen wir Ihnen einen Ort der Gemütlichkeit in modernem Ambiente bieten. Unser Cafe soll Ihnen den Herrngarten vertrauter und sicherer machen.

 

Alljährlich, am letzten Sonntag im Juni findet traditionell das „Sport- und Spielfest im Herrngarten“ in Darmstadt statt, das älteste und größte Fest dieser Art in Deutschland. Das Sport- und Spielfest ist zudem mit mehr als 10 000 Besuchern eine der wichtigsten Breitensportveranstaltungen der Stadt Darmstadt.
Wir möchten eine Plattform der Begegnung und der Kommunikation sein, an dem kulturelle Veranstaltungen, Events, private Feiern, etc. möglich und gewollt sind.

Gestalten Sie diesen Ort mit uns gemeinsam!

Wir sind ständig auf der Suche nach jungen, engagierten Künstlern jeglicher Art und bieten mitten im Herrngarten, die wohl schönste Plattform im Grünen. Bitte einfach vorbeischauen oder eine kurze Nachricht per Email oder Facebook zusenden. Danke.

 

1
Herrngartencafe vor dem Krieg

Wir gestalten aktuell eine neue Getränke- und Speisekarte für das kommende Jahr

Werft doch mal einen Blick in unsere vergangene Karte.